Hockenheim

Bands bei Nacht der Musik (4) "Fate" freut sich auf Hockenheim-Debüt und will mit den Besuchern richtig Party machen

Songs mit viel Liebe zum Detail

Hockenheim.Die Nacht der Musik wartet immer wieder mit neuen Bands auf. Zu den Formationen, die am Freitag, 29. September, ihr Hockenheim-Debüt geben, gehört "Fate". Die Musiker aus dem Kraichgau wollen nicht nur covern, sondern den den Songs eine eigene Note geben. Im Interview verrät Dominic Fliegle, was sich die fünfköpfige Formation "Fate" bei der Nacht der Musik erhofft und welches Ziel die Jungs und Frontfrau Anna mit ihrer Musik verfolgen.

Wie lange gibt es euch schon als Band?

Dominic Fiegle: In der jetzigen Formation spielen wir seit 2015 zusammen. Allerdings hatte sich die Band bereits 2003, als alle Bandmitglieder noch zur Schule gingen, gegründet. Das musikalische Niveau hat sich natürlich verbessert seitdem und seit vier bis fünf Jahren machen wir Musik auf einem anschaulichen Level.

Habt ihr schon in Hockenheim gespielt?

Fiegle: Bisher noch nicht. Deshalb freuen wir uns riesig, dieses Mal dabei zu sein.

Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?

Fiegle: Unsere Musik zeichnet sich durch harmonische Gesänge und der Liebe zum Detail in den Songs aus. Wir möchten nicht einfach nur covern, sondern überlegen uns Intros, Breaks und Ähnliches, um den Songs eine eigene Note zu verpassen.

Worin unterscheidet ihr euch von den anderen Bands, die bei der Nacht der Musik am Start sind?

Fiegle: Das wissen wir ehrlich gesagt nicht ganz genau, da wir von anderen Bands bisher noch nichts gehört haben in unserem Musikkreis. Dennoch glaube ich, dass jede der Bands besonders gut in einem bestimmten Bereich ist, sei es Party, Stimmung, Musik oder Action. Bei uns ist es auf jeden Fall hochwertige Musik, gepaart mit Publikumsinteraktion.

Was erhofft ihr euch als Band von der Nacht der Musik?

Fiegle: Wir hoffen auf einen super Auftritt mit einem tollen Publikum. Uns würde es freuen, auch in dieser Region etwas Fuß zu fassen und wenn aufgrund dieses Gigs der ein oder andere Zuschauer uns wieder sehen möchte, dann haben wir unser Ziel erreicht.

Worauf können sich die Besucher der Nacht der Musik bei eurem Auftritt freuen?

Fiegle: Wir möchten nicht zu viel verraten, aber wer auf Rock-und Popmusik aus den 80ern und Aktuelles steht, gerne das Tanzbein schwingt oder auch simpel gesagt "Party machen will", ist bei uns genau richtig.

Inwiefern passt ihr als Truppe zu der Location, in der ihr in Hockenheim spielt?

Fiegle: Wir finden die Location klasse. Wir lieben die Nähe zum Publikum und genießen die Auftritte in Bars oder Cafés. Selbstverständlich hat auch die große Bühne ihren Reiz, aber das Ambiente im "et cetera" steht keiner Location in irgendetwas nach.

Welches Ziel verfolgt ihr mit eurer Musik?

Fiegle: Wir wollen ganz einfach den Spaß, den wir an der Musik haben, auf das Publikum übertragen. Wenn wir dann noch unseren eigenen hohen musikalischen Ansprüchen gerecht werden, dann haben wir unser Ziel vollkommen erreicht. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel