Hockenheim

Park-Kindergarten Elternbeirat tagt in der Lamellenhalle unter Corona-Bedingungen / Betrieb möglichst aufrechterhalten

Soziales Miteinander der Mädchen und Jungen wichtig

Archivartikel

Der Elternbeirat des Park-Kindergartens tagte unter außergewöhnlichen Bedingungen. Um die Hygienestandards einhalten zu können und dank des Engagements einer Elternbeirätin und der Kita-Leitung gelang es, die Sitzung im Freien stattfinden zu lassen. Mit Klapp-stühlen, Decken und Wärmeflaschen fanden sich die Kindergartenleitern Beate Schanz, die Elternbeiräte und Erzieher der sieben Gruppen in der Lamellenhalle des Park-Kindergartens ein, die genügend Platz bot und eigens beleuchtet wurde.

Auch hier zeigte sich erneut, dass Corona sowohl den Kindergarten- als auch den Familienalltag fest im Griff hat. An die fehlende Turnstunde oder die Tatsache, dass sich die Kindergartengruppen und Erzieher nicht mehr mischen dürfen, hat man sich bereits gewöhnt. Dennoch kommt es besonders auch dadurch zu organisatorischen Herausforderungen im Kindergarten, die auch für Familien oft Schwierigkeiten bereiten. Vor allem die vor Kurzem neu eingeführten Bringzeiten – nun dürfen die Kinder nur noch zu festen Uhrzeiten in die Einrichtung gebracht werden – sorgen oftmals für zusätzlichen Stress am Morgen.

Dennoch sind sich die meisten Eltern einig, dass der Kindergarten nicht nur für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein wichtiger Bestandteil sondern auch für das soziale Miteinander der Kinder unerlässlich ist. Daher müsse aus Sicht des Elternbeirates alles getan werden, um die Öffnung sicherzustellen. Der Kindergarten versuche, trotz schwieriger Umstände, den Betrieb unter Pandemie-Bedingungen Kindern und Eltern so angenehm wie möglich zu machen und aufrechtzuerhalten. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional