Hockenheim

Klavierschule Ludmila Hertel Beim Sommervorspiel zeigen die Schüler ihr Können / Eltern und Großeltern machen begeistert beim Programm mit

Spannende und lustige Befreiung der Noten

Archivartikel

Hockenheim.Beim Sommervorspiel der Klavierschule Ludmila Hertel wurden heuer detektivische Fähigkeiten gebraucht. Als Agent verkleidet musste Ludmila Hertel die Welt der Musik retten, denn etwas Böses hatte die Noten entführt und versteckt. Zusammen mit ihren Schülern machte sie sich auf, die Noten wiederzufinden. Dazu mussten alle zusammen, auch das Publikum, sich auf die Reise ins Notenland machen. Es gab versteckte Hinweise und die Klavierschüler konnten jeweils mit einem Lied die Noten befreien.

Aimee-Sophie Springer fing mit dem Lied „Im Notenland“ an. Sie holten Filicia-Marie Janzer dazu. Auch sie hatte mit den „Trampolin Tricks“, unterstützt von den beiden anderen mit Klanghölzern, die Möglichkeit, eine weitere Note zu befreien. Lilly Bitter ergänzte ihre Bemühungen mit „Hänsel und Gretel“. Die Geschwister Luca, Noemi und Nevio Frommelt spielten die Stücke „Spukgeschichte“, „Klitzekleine Zwerglein“ und „Flying Saurus“. Gemeinsam sangen sie „Bist du glücklich“, begleitet am Klavier von Ludmila Hertel.

Es wurde recht abenteuerlich, aber die Kinder bewiesen ein ums andere Mal ihre detektivischen Fähigkeiten und fanden versteckte Hinweise und konnten so eine Note nach der anderen retten. Da musste man auch mal um die Ecke denken oder das Publikum zum Mitsingen animieren. Ludmila Hertel war begeistert vom Elan ihrer Schüler und von den Eltern und Großeltern, die sich willig in die Geschichte einbrachten und alles mitmachten. Luisa, Melissa und David Sheng präsentierten sich mit „Für Elise“, „Case Closed“ und dem „Giraffenlied“.

Selbst der Regen stört nicht

Bald waren alle Noten gefunden und die Welt der Musik gerettet. Alle gemeinsam versammelten sich zum großen Finale, mit viel Gesang und diversen Percussion-Instrumenten feierten sie die Rettung des Notenlandes. Trotz leichten Regens zogen die Schüler das Open-Air-Konzert im Hof ihrer Klavierlehrerin mit Begeisterung durch und jeder bekam eine Urkunde am Schluss für großartige Detektivarbeit. So konnten sich alle mit bester Laune in die Ferien verabschieden. mb

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional