Hockenheim

Keglerverein 1963 Vorstand um Thomas Schränkler bestätigt / Jugend im U14-Bereich bis zur deutschen Meisterschaft geführt / Waldfest mit Bands als Werbung

Sportlich erfolgreiches Jahr in allen Bereichen auf die Bahnen gebracht

Zum Bedauern von Vorsitzendem Thomas Schränkler zeigten nur wenige Mitglieder des Keglervereins 1963 ihr Interesse am Vereinsgeschehen durch den Besuch der Jahreshauptversammlung. Berichte aus den einzelnen Ressorts sowie Neuigkeiten und Ankündigungen informierten jene Kegler, die teilnahmen, umfassend über ein ereignisreiches und sportlich erfolgreiches Sportjahr für den KV.

Die Frauen in der 2. Bundesliga hätten trotz verpasster Relegation eine sehr gute Verbandsrunde gespielt, berichtete Schränkler. Gegen Ende der Saison hätten sich die anfänglichen Schwierigkeiten der neu gegründeten Spielgemeinschaft der Männer gelegt. Zwei Mannschaften hätten sich erfolgreich in ihren Ligen behauptet.

Erfreuliche Erfolge seien bei der Jugend im U14-Bereich bis hin zur deutschen Meisterschaft zu verzeichnen. Die Seniorinnen-Mannschaft habe sich zum deutschen Classic Cup im sächsischen Makranstädt qualifiziert.

Ehrungen bei Matinee vergeben

Die vereinsinternen Ehrungen fanden in einer neuen Veranstaltungsform als Ehrungsmatinee vor einem Verbandsspiel der Frauen statt, die gelungen sei und möglicherweise etabliert werde, kündigte der Vorsitzende an.

Überregionale Meisterschaften im Fortuna Kegelcenter seien zu aller Zufriedenheit ausgerichtet worden. Man habe 2018 die Bezirksmeisterschaften Jugend, die der U 23 (VfL) und einen Durchgang der Seniorenmannschaft übernommen. Schränkler bedankte sich bei allen Beteiligten, insbesondere bei Peter Körner, der sich für die sportliche Durchführung immer bereiterkläre.

Das Waldfest sei ein voller Erfolg gewesen. Das musikalische Programm sei gut angenommen worden. Diesen Sommer richtete es der Keglerverein vom 29. Juni bis 1. Juli aus. Freitag und Samstag werde das Fest mit zwei Bands musikalisch umrahmt und soll so für einen positiven Auftritt in der Öffentlichkeit sorgen.

Die Kassenprüfer Alexandra Roth und Rolf Elshoff bescheinigten Kassierer Stefan Seiler eine einwandfreie Führung der Vereinskasse, sowohl Kassenwart als auch Vorstand wurden auf Antrag einstimmig entlastet. Bei den Wahlen wurden alle Amtsinhaber für weitere zwei Jahre einstimmig bestätigt. bk

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional