Hockenheim

DJK Sportkegler holen zwei badische Titel und lösen vier Tickets zu deutschen Meisterschaften

Sulski eine Klasse für sich

Bei den 27. badischen Behindertenmeisterschaften im Sportkegeln in Weinheim haben die fünf Keglerinnen und fünf Kegler der DJK gleich zwei Goldmedaillen sowie zwei Bronzemedaillen geholt. 54 Teilnehmer aus vier badischen Vereinen boten Behindertenkegelsport der Extraklasse. Gekegelt wurde das Sportprogramm des Deutschen Keglerbundes mit 50 Würfen in die Vollen und 50 Wurf auf Abräumen in festgeschriebener Zeit von 40 Minuten.

Die Wettbewerbe waren zugleich die Qualifikation zu den deutschen Behindertenmeisterschaften Mitte Juli in Ludwigshafen. In der Klasse eins der Frauen war Andreas Schmidt mit 413 Kegeln die beste Hockenheimerin und wurde vor Bronzemedaillengewinnerin Claudia Gastrop souverän badische Meisterin. In Klasse 2 gewann Margot Herm Bronze. Bei den Herren war Titelverteidiger Stephan Sulski erneut eine Klasse für sich und wurde mit 466 Kegeln erneut badischer Meister. Dabei lösten Andrea Schmidt, Claudia Gastrop, Margot Herm und Stephan Sulski zugleich das Ticket zu den deutschen Meisterschaften. „Auch wenn wir in diesem Jahr nicht ganz so erfolgreich waren wie in den Jahren zuvor, hat mein Team alles gegeben und das bestmögliche Ergebnis erzielt“, freute sich DJK-Behindertensportabteilungsleiter Peter Böhm und bedankte sich für die Unterstützung durch Uwe Frey und Klaus Brandenburger, die das Team bestens betreuten. cry

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional