Hockenheim

Kulturtreff Alter Bahnhof: Caroline Runge stellte "Wildes und Morbides" aus / Düsterer fünfteiliger "Vanitas"-Zyklus behandelt Themen wie Krieg, Armut und Sucht

Tiefschürfendesmit Leichtigkeit ins Werk gesetzt

Archivartikel

Sibylle M. Derr

Neulussheim. Sie ist erst 24 Jahre alt und beschäftigt sich mit tiefschürfenden Themen der Menschheit: Caroline Runge - Reiterin, Tierliebhaberin, Kunst- und Anglistikstudentin aus Landau - stellte am Wochenende ihr künstlerisches Schaffen im Kulturtreff Alter Bahnhof bei ihrer ersten Soloschau unter dem Titel "Wildes und Morbides" der Öffentlichkeit vor. Junge Kunst traf

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3182 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel