Hockenheim

Seewaldsiedlung Familie Dehoust öffnet ihr Labyrinth

Tiersuche im Maisfeld

Archivartikel

Hockenheim.Noch bis Ende Oktober hat das Maislabyrinth der Familie Dehoust in der Seewaldsiedlung geöffnet. Besucher sind mittwochs bis sonntags willkommen – natürlich werden die in Corona-Zeiten erforderlichen Sicherheits- und Hygienevorschriften eingehalten.

Seit 18 Jahren gibt es das Labyrinth jedes Jahr neu und es ist immer ein großer Spaß für die ganze Familie. Nicht nur gilt es in dem Irrgarten seinen Weg zu finden, es heißt auch, sechs Tierbilder zu entdecken, die mittels Holztafeln in dem Maisfeld versteckt sind. Infotafeln informieren die Besucher über das Thema Landwirtschaft und Umwelt.

Und wenn die Kinder die Namen aller zu entdeckenden Tiere auf ihrem Laufzettel notiert haben und sie obendrein auch wieder aus dem Maislabyrinth gefunden haben, dann wartet noch der Bauernhof auf sie. Rinder und Schweine laden zum Bestaunen ein, die Hofkatze schnurrt um die Beine und ein Gänsepaar sorgt für Ordnung auf dem Hof in der Seewaldsiedlung. aw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional