Hockenheim

Flugunfall Kripo ermittelt Absturzursache / Ultraleichtflugzeug nicht mehr zu reparieren / Autofahrer von der A 61 leisten Erste Hilfe

Totalschaden am Flugzeug: 70 000 Euro

Archivartikel

Weiter im Unklaren ist die Ursache für den Absturz des Ultraleichtflugzeuges der Marke „Breezer Aircraft“ am Donnerstag an der A 61 im Bereich der Hockenheimer Kläranlage (wir berichteten). Das Kriminalkommissariat Mannheim ermittelt den Unfallhergang. Eingeschaltet ist auch das Luftfahrt-Bundesamt in Braunschweig.

Bei dem Absturz in ein Maisfeld neben der Autobahn zogen sich der 50

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2406 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional