Hockenheim

Pumpwerk „Evas Schwestern“ ziehen vorläufige Bilanz / Karten werden verlost

Trio durchleuchtet Alltagsthemen

Archivartikel

Auf tragikomische und ehrliche Weise ziehen „Evas Schwestern“ am Samstag. 6. Oktober, um 20 Uhr im Pumpwerk als Vertreterinnen der Generation Mitte ihr persönliches Resümee. In der Mitte des Lebens heißt es nämlich, neue Herausforderungen anzunehmen.

Es gilt beispielsweise im Job erreichte Ziele zu hinterfragen, das Teenagervokabular des Nachwuchses zu dechiffrieren, Haus und Hof neu zu ordnen und für die Restauration der aktuellen Haar- und Hautstruktur mehr Budget und Zeit einzuplanen.

In gewohnt charmanter Manier werden alle Register gezogen, um Alltagsthemen musikalisch zu durchleuchten. Auch in ihrem drit-ten Bühnenprogramm singen und musizieren sich die Künstlerinnen Christine Laqua, Anne Malsam und Elena Spitzner durch die unterschiedlichsten Genres mit ihrem „evatypischen“ Augenzwinkern.

Am Tag vor dem Auftritt, am Freitag, 5. Oktober, werden ab 10 Uhr unter der Telefonnummer 06205/92 26 25 dreimal zwei Eintrittskarten für „Evas Schwestern“ verlost.

Ansonsten sind Karten regulär zum Preis für 16 Euro (14 Euro ermäßigt für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte) an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Stadthalle Hockenheim, Telefon 06205/ 2 11 90) sowie unter der Ticket-Hotline 06205/92 26 25 erhältlich. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional