Hockenheim

ASG-Tria Claudia Biewald und Ute Arnold laufen 52 Kilometer

Über Stock und Stein

Claudia Biewald und Ute Arnold, die beiden Trailspezialistinnen der ASG Triathlon, waren bereits zum zweiten Mal beim Berglandtrail entlang von Glan und Lauter gestartet. Bei kühlen fünf Grad und wolkenlosem Himmel ging es um 8 Uhr morgens von der Burg Lichtenstein in Richtung Wolfstein los. Es waren 52 Kilometer und 1800 Höhenmeter erst auf dem Veldenzer Wanderweg, später auf dem Pfälzer Höhenweg überwiegend auf Trails zu laufen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ziel war die Jugendherberge Wolfstein. Die zweite Etappe startete am nächsten Morgen dort und führte Claudia Biewald und Ute Arnold auf dem Remigiuswanderweg zum Potzberg. Danach ging es auf Hochebenen, vorbei an Windrädern zurück nach Wolfstein. Die dritte Etappe fand beim Hinkelstein-Wandermarathon in Otterberg statt. „Die Strecken sind super gut ausgeschildert, man kann sich eigentlich kaum verlaufen“, grinste Ute Arnold „und doch schafften es der eine oder die andere, vom rechten Weg abzukommen“.

Claudia Biewald fügte hinzu: „Durch die Sturmschäden der letzten Wochen liegen viele Äste und Zweige, manchmal sogar Bäume quer über den Wegen. Wir mussten sehr konzentriert nach dem Weg schauen, da leicht mal ein Pfeil oder Hinweisschild übersehen werden kann.“

Die beiden ASGlerinnen haben die drei Etappen in 19 Stunden und 37 Minuten bewältigt. ska

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional