Hockenheim

Staatsanwalt Ermittlungen zum Anschlag auf OB eingestellt

Überfall auf Gummer ungesühnt

Archivartikel

Hockenheim/Böhl-Iggelheim.Kopfschütteln und Entsetzen herrscht bis heute im Wohnort Böhl-Iggelheim und am Arbeitsort Hockenheim über die feige Tat am Montagabend, 15. Juli 2019, als Dieter Gummer an der eigenen Wohnungstür körperlich schwer attackiert wurde. „Der Angreifer schlug mich – unter dem Vorwand, mich sprechen zu wollen – unerwartet zu Boden. Die Folge waren mehrere Prellungen, Kieferfraktur und Gehirnblutungen“, so beschrieb der damalige Oberbürgermeister der Stadt Hockenheim die Tat des bis heute immer noch unbekannten Mannes.

Falls nicht irgendwann einmal Kommissar Zufall Erfolg hat oder der Täter sich irgendwo verplappert, bleibt diese feige Gewalttat an dem SPD-Kommunalpolitiker wohl für immer ungesühnt. Denn am Donnerstagnachmittag teilte ein Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft in Frankenthal mit, dass die Ermittlungen eingestellt werden: „Die Spuren sind ausgewertet worden, aber der Täter hat nicht ermittelt werden können“, sagte er.

Gründe bleiben im Verborgenen

Damit bleibt auch vollkommen unklar, aus welchem Grund der Täter den Oberbürgermeister, der gerade noch 29 Diensttage bis zu seiner Pensionierung vor sich hatte, niederschlug. Immer wieder war darüber spekuliert worden, ob es ein Hockenheimer war, dem eine Entscheidung Gummers nicht gepasst hatte oder ob die Tat aus dem privaten Umfeld motiviert war. Gummer hatte aber private Gründe in einem Interview mit unserer Zeitung strikt ausgeschlossen. Er sagte: „Unser privates Umfeld ist intakt. Ob die Attacke mit der Wahrnehmung meines Amtes verbunden war, kann ich aber nicht verlässlich beantworten.“

Unverständlich bleibt bis heute, warum die Polizei ein angefertigtes Phantombild des Täters nie veröffentlicht hat. Nicht bestätigten Informationen unserer Zeitung nach war dieses Bild so schlecht, dass es auf sehr viele Personen hätte passen können. Die Verletzungen zogen wochenlange Klinikaufenthalte und Reha-Maßnahmen nach sich.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional