Hockenheim

Hockenheimring Der BASF-Firmencup startet am 5. Juni / Bei Anmeldungen bis 26. April kräftig Geld sparen / Ansprechendes Rahmenprogramm geplant

Unternehmen wetteifern um die Laufkrone

Archivartikel

Hockenheim.Rund 16 000 Läufer und Inliner nehmen die Asphaltstrecke im Hockenheimer Motodrom beim 17. BASF-Firmencup am Mittwoch, 5. Juni, in Beschlag. Es ist die größte Laufveranstaltung für Mitarbeiter aus Unternehmen der Metropolregion Rhein-Neckar und der näheren Umgebung und einer der größten Firmenläufe Deutschlands. Im Mittelpunkt steht neben der sportlichen Bewegung auf der Strecke vor allem das gesellige Miteinander im Anschluss in der „Meeting Point Area“. Dort, im Fahrerlager des Motodroms, lassen die Sportler den Tag bei einem leckeren Imbiss und Livemusik ausklingen.

Wer sich bis Freitag, 26. April, unter www.firmencup.de für den Lauf anmeldet spart bares Geld, denn die Startgebühr liegt in der regulären Anmeldephase bei nur 14 Euro. Die Nachmeldegebühr, vom 27. April bis 10. Mai, beträgt 21 Euro. Wer seine Laufzeit professionell messen lassen möchte, kann bis 10. Mai einen Chip für 7 Euro hinzubuchen.

Die Faszination Hockenheimring packt alljährlich die Teilnehmer des Firmencups: Die Teilnehmer kommen aus mehr als 800 Unternehmen der Metropolregion. Aufgerufen sind aber auch Mitglieder von Sportvereinen, Schulen, Hochschulen und karitativen Einrichtungen, sich am Firmencup zu beteiligen.

Die Wertungen bei dem Lauf werden in fünf Kategorien vorgenommen: Neu seit letztem Jahr ist die thematische Wertung, die eine Berufsgruppe hervorhebt. 2018 waren es die „Forscher und Entwickler“, in diesem Jahr sind dies „Pflegeberufe“. Bei der Unternehmenswertung wird die Durchschnittszeit aller Teilnehmer innerhalb eines Unternehmens ermittelt, wenn mindestens zehn Teilnehmer antreten.

Bei der Team-Captain-Wertung geht es um den schnellsten Team-Captain, nach Frauen und Männern getrennt, bei der Einzelwertung um den schnellsten Einzelstarter, ebenfalls nach Frauen und Männern getrennt.

Dreifache Teamwertung

Neu in diesem Jahr: Statt einer Teamwertung gibt es drei. Die Wertungszeit ergibt sich dabei aus der Summe der fünf schnellsten Männer beziehungsweise der fünf schnellsten Frauen sowie in einer Mixed-Variante im Verhältnis 3:2.

Für Kinder gibt es neben dem bekannten Laufcup und dem big-Karriere-Inlinecup den Pfalzwerke-Kids-Laufcup (600 Meter) für Kinder von sechs bis zehn Jahren und den pronova-BKK-Junior-Laufcup, 2,3 Kilometer, für Kinder von elf bis 15 Jahren. Die Anmeldegebühr für die Kinderläufe beträgt 5 Euro (bis 10. Mai). Nach den Läufen treffen sich die Teilnehmer zum geselligen Beisammensein.

Für die Kinder gibt es schon ab dem Nachmittag ein eigenes Programm, so dass an diesem Tag im Motodrom keine Langeweile aufkommen dürfte. zg

Info: Weitere Infos unter www.firmencup.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional