Hockenheim

Lesemann-Schule Waldführung mit Horst Eichhorn

Unterricht in der Natur

Hockenheim.Für die Klassen 3 und 4 der Gustav-Lesemann-Schule ging es raus aus dem Klassenzimmer und und rein in den Wald. Bereits zum dritten Mal führte Horst Eichhorn von der Lokalen Agenda Kinder der Schule. Gleich zu Beginn erläuterte der Wanderführer, dass die "Schwetzinger Hardt" das größte regionale Waldschutzgebiet mit Erholungswald in Baden-Württemberg sei.

Während des Spaziergangs wurde auch fleißig Müll von den Kindern im mitgebrachten Abfallsack gesammelt, um den Wald sauber zu halten und die Natur zu schützen. Zum Waldspaziergang gehörte auch eine gemütliche Vesperpause zum Waldspaziergang. Diese nutzte Horst Eichhorn, um die Schüler darauf aufmerksam zu machen, dass im Spätherbst auch immer mal wieder Wildschweine, verursacht durch Brunft und Nahrungssuche, die Wege des Menschen kreuzen.

Am Ende der schönen Wanderung durch den Herbstwald stand für die Schüler fest: Im Wald gibt es viel zu entdecken. Und so macht Lernen richtig Spaß. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel