Hockenheim

Vergessene Dinge

Der in seiner Heimat als Eigenbrötler bekannte Holzschnitzer Alois Krum erfand 1873 die Truthahnuhr, die sich jedoch wegen ihres Gewichts und des relativ stummen Geflügels nicht gegen die vergleichsweise handlichere Kuckucksuhr durchsetzen konnte, die anschließend ihren Siegeszug durch die Wohnzimmer der Welt antrat, auch wenn ihr der Weg zur Armbanduhr, sehr zur Freude der Tierschützer, versperrt blieb. Heute ist ihr Wert nur noch Spezialisten bekannt, der smarte Mensch hat keine Ahnung, wie der Vogel aus dem Gehäuse zu locken ist. Verstummt für immer. Eine ähnliche Entwicklung hat einer Erfindung genommen, die unter dem Begriff „Fahrrichtungsanzeiger“ keinen Eingang in die Automobilgeschichte fand. Zu sperrig, zu klobig, so das Urteil der Fachwelt, die stattdessen auf den Winker setzte. Eine mechanische Vorrichtung, die großen Krafteinsatz erfordert, daher der Winkerarm, der nach der Mutation vom Winker zum Blinker vom Tennisarm abgelöst wurde. Aber das ist eine andere Geschichte. Zurück zum Blinker. Ein der Jägersprache entliehener Begriff, der jedoch das Gleiche meint – auf sich aufmerksam zu machen. Was beim modernen Pkw mittels Lichtern an allen vier Ecken, wobei zwei immer rhythmisch blinkend in die gleiche Richtung weisen, funktioniert. Zumindest in der Theorie. Denn die Funktion des Blinkers zu zeigen, wohin man möchte, ist vielen Automobilisten heute nicht mehr bekannt. Und so steht man an der Kreuzung, die man geradewegs überqueren möchte, visiert seinen Gegenüber, wie das Kaninchen die Schlange, weil der Blinkmuffel partout nicht verraten will, wohin des Weges. Oder er hat den Blinker permanent in Betrieb, quasi das Metronom seines Lebens und zieht eine, manchmal blutige, Spur der Irritation hinter sich her. Viele Zeitgenossen haben ohnehin keine Chance mehr, den Blinker zu nutzen, Handy und Gestikulieren erfordern den ganzen Körpereinsatz, ab und an muss auch noch eine Hand an den Lenker – kurzum, der Blinker stirbt aus. Bald wird er wie der Aschenbecher zur Kfz-Sonderausstattung gehören, bevor er wohl endgültig im Dunkel der Geschichte verschwindet. Und dort auf die Kuckucksuhr trifft. Eine blinkende Auferstehung wird zur denkbaren Möglichkeit.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional