Hockenheim

Fanfarenzug Verbandstreffen in Halver mit eigenem Auftritt

Viel Beifall für die Landsknechte

Der Fanfarenzug der Rennstadt (FZH) beteiligte sich am Verbandstreffen der südwestdeutschen Fanfarenzüge, das Jahr in Halver (Nordrhein-Westfalen) stattfand, teil. Da die meisten Vereine des Verbandes aus den Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern kommen, wurde das jährlich stattfindende Treffen erstmals als zweitägige Veranstaltung ausgerichtet, was bei den Musikern aller Vereine auf viel Zuspruch stieß. So hatten alle mehr Zeit, um alte Freunde wiederzusehen und neue Freundschaften zu knüpfen.

Die Vereine übernachteten in Klassenzimmern und in der Turnhalle des nahegelegenen Gymnasiums. Doch zu viel Schlaf kamen die wenigsten, da die österreichische Band „Die Draufgänger“ bei der Musikerparty am Samstagabend den Gästen ordentlich einheizte und keine Müdigkeit aufkommen ließ, teilt der Fanfarenzug mit.

Gastgeber im nächsten Jahr

Doch zuvor fand am Nachmittag das Gemeinschaftsspielen aller Fanfarenzüge des Verbandes statt. Etwa 400 Akteure boten in ihrer Uniformenvielfalt ein imposantes Bild und beeindruckten die Zuschauer durch die historische Fanfarenmusik sichtlich. Anschließend gab es für jeden Verein die Möglichkeit, sich alleine auf der Bühne zu präsentieren. Die Hockenheimer Landsknechte ließen sich diese Chance nicht entgehen und wurden mit reichlich Beifall belohnt.

Nach dem gut besuchten Umzug durch die Innenstadt Halvers wurde anschließend das Quartier geräumt und man verabschiedete sich bis zum Wiedersehen im nächsten Jahr in Hockenheim.

Der Fanfarenzug der Rennstadt wird 2019 Ausrichter des nächsten Fanfarenzugtreffens sein. Dieses wird am 28. und 29. Juni 2019 im Zuge des Stadtjubiläums auf dem Zehntscheunenplatz und im alten Fahrerlager stattfinden. mvm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional