Hockenheim

Agility-Hundesportzentrum Acht Teams absolvieren Begleithundehundeprüfung / Theorie und praktischer Teil mit Unterordnung, Gehen bei Fuß und Sitzübung

Vierbeiner auch außerhalb des Platzes freundlich

Archivartikel

Acht Teams haben die Begleithundeprüfung im Agility-Hundesportzentrum Hockenheim (AHSZ) bestanden. Die Teilnehmer trafen sich morgens bei herrlichem Wetter. Doch etwas war anders als in den Monaten zuvor: Die Hundeführer waren angespannter als sonst und selbst die Hunde zeigten eine gewisse Nervosität. Doch Richter Marcus Münch aus Otterstadt und die Richteranwärterin Sandra Moritz vom örtlichen Verein verstanden es, den Teilnehmern die Nervosität zu nehmen, teilt das Agility-Hundesportzentrum mit.

Teil ein der Prüfung war die Theorie mit Fragen rund um den Hund. Viele der Teilnehmer hatten diese Prüfung schon früher abgelegt. Mit Bravour haben Benedikt Friedel (VdH Philippsburg), Tessa Sussek (SV OG Dudenhofen), Melissa Mocker, René Henze und Esther Egger (alle AHSZ) bestanden.

Wendungen und Tempowechsel

Anschließend absolvierten die Teams den Unterordnungsteil, der nach einem festgelegten Schema zu laufen war. Gefordert wurde Fußgehen mit und ohne Leine, Durchgehen in einer Menschengruppe, Sitzübung und Ablegen in Verbindung mit Herankommen. Eingefügt wurden Wendungen, Tempowechsel und Anhalten. Hier haben acht Teams eine einwandfreie Vorstellung abgeliefert und somit diesen Teil souverän gemeistert. Die Zuschauer belohnten dies nach jedem Team mit viel Beifall.

Teil drei fand außerhalb des Hundeplatzes statt. Hier wurde das sichere und freundliche Verhalten des Vierbeiners gegenüber anderen Hunden und Verkehrsteilnehmern (Radfahrer, Spaziergänger, Jogger) überprüft. Alle Hunde waren gut sozialisiert und absolut unkompliziert. Sie haben laut Veranstalter somit auch diesen Teil bestanden.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden folgende Teams mit einer Urkunde belohnt: Christiane Frühwirt mit Spocki (AHSZ), René Henze mit Plato (AHSZ), Melissa Mocker mit Duke (AHSZ), Lisa Rinklef mit Luna (AHSZ), Esther Egger mit Fay (AHSZ), Christian Reber mit Zoom (VdH Ludwigshafen), Tessa Sussek mit Buddy (SV OG Dudenhofen) und Melissa Friedebach mit Etepetete ( VfH Kandel). Der Pokal für das beste Team ging an Esther Egger mit ihrer Fay vom gastgebenden AHSZ.

Zum Abschluss der Prüfung bedankten sich die Trainer Marion und Thomas Roesner bei Richter Marcus Münch und bei der Richteranwärterin Sandra Moritz für ihre objektiven Bewertungen. Für den Job als Prüfungsleiterin wurde Nicole Münster vom AHSZ gedankt und letztendlich sagten die gesamten Kursteilnehmer den Trainern Marion und Thomas Roesner ein Dankeschön für die gute monatelange Prüfungsvorbereitung und die perfekte Organisation der Begleithundeprüfung in Hockenheim. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel