Hockenheim

Private Wildtierhilfe Unbekannte stehlen vier Pfirsichköpfchen und vier Wellensittiche / Zeugen gesucht

Vögel aus Volieren geklaut

Archivartikel

Wenn sich Vogelliebhaber für die Anschaffung bestimmter Arten entschieden haben, gehen sie gewöhnlich zum Züchter oder in den Fachhandel. Dass es auch Zeitgenossen gibt, die sich diese Mühe nicht machen, zeigt ein Beispiel aus Hockenheim. Dort beklagt Familie Konieczny – sie betreiben erfolgreich eine Außenstelle der privaten Wildtierhilfe im Altwingertweg (wir berichteten) – den Raub von gleich acht gefiederten Freunden.

Aus einer großzügigen Voliere auf dem Anwesen Nummer 39 wurden vier Pfirsichköpfchen, auch unter dem Namen die Unzertrennlichen bekannt, und vier Wellensittiche Opfer eines Diebstahls.

Tiere mühsam aufgepäppelt

Die acht gefiederten Bewohner waren allesamt Lebewesen, die von tierlieben Mitmenschen in der Hockenheimer Auffangstation abgegeben wurden, entweder weil sie in der näheren oder weiteren Nachbarschaft zugeflogen oder in einer hilflosen Lage aufgefunden worden waren.

Familie Konieczny päppelte die Vögel in liebevoller und zeitraubender Kleinarbeit wieder auf. Selbst ein durch Verletzung dauerhaft flugunfähiger Unzertrennlicher hatte in der Voliere seinen Platz gefunden. Auch vor ihm machten die Vogelräuber nicht Halt.

Die Tat geschah in den frühen Vormittagsstunden des Dienstags. Über den oder die Täter ist noch nichts bekannt, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt das Revier Hockenheim unter Telefon 06205/2 8 0 60 entgegen. ako

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional