Hockenheim

CDU Zwei Anhängerladungen voll mit Hilfsgütern an Konvoi der Hoffnung übergeben / Bei Osterstand und „auf Zuruf“ gesammelt

Vom Kuscheltier bis zum Kinderwagen

Archivartikel

Hockenheim.Gut erhaltene bis neuwertige Kleider, Kuscheltiere für Kinder, ein Kinderstuhl, ein Auto-Kindersitz, ein Kinderwagen, Brillen und Hörgeräte – vieles hatte sich in den vergangenen Wochen in der Garage des CDU-Stadtverbands angesammelt und wurde nun von den Unions-Vertretern Bärbel Hesping, Ulla Mack und Markus Fuchs an den Verein Konvoi der Hoffnung übergeben.

„Wir nehmen fast alles, solange es gut erhalten ist“, sagte der Vertreter der Hilfsorganisation aus Oberhausen-Rheinhausen, Helmut Gramlich, der die Sachspenden in seinem bis oben hin gepackten Anhänger entgegennahm, bevor sie weiter in großen Sattelschleppern nach Osteuropa versendet werden.

Seit 2014 beteiligt sich die CDU an Sammlungen für den Konvoi, und jedes Jahr kommen zwei Anhängerladungen aus der Rennstadt zusammen, die entweder beim Osterstand oder „auf Zuruf“ bei der CDU abgegeben werden. Gut erhaltene bis neuwertige Sachspenden nimmt weiterhin die stellvertretende CDU- Vorsitzende Bärbel Hesping entgegen (Kontakt: Telefon 06205/10 21 11). Sie bittet jedoch um Verständnis, dass gebrauchte Haushaltsgeräte nicht angenommen werden können.

Der Dank des CDU-Vorsitzenden Markus Fuchs ging an die spendenfreudigen Bürger, die zu diesem Ergebnis beigetragen hatten. ska

Info: Mehr Informationen über die gemeinnützige Hilfsorganisation aus Oberhausen-Rheinhausen: www.konvoi-der-hoffnung.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional