Hockenheim

Volkshochschule Beim Vortragsprogramm des Frauenforums sind auch Männer willkommen

Von Politik bis zur Ernährung

Hockenheim.Bereits seit 1996 gibt es das Frauenforum der Volkshochschule. Interessierte, die sich für Vorträge aus den Bereichen Kunst, Psychologie, Soziologie, Politik, Geographie, Literatur und Kunstgeschichte interessieren, sind zum Besuch des Frauenforums eingeladen, und auch interessierte Männer sind ausdrücklich willkommen.

Die Vorträge finden in der Regel wöchentlich donnerstags von 9.30 bis 11Uhr in der Zehntscheune, Mittlere Mühlstraße 4, statt, der Raum ist barrierefrei erreichbar. Als Vorträge im Herbstsemester stehen bereits fest:

20. September: Karlspreis-Preisträger Emmanuel Macron – welche Ziele hat der französische Präsident für Europa? Als Referent spricht Daniel Dutzi.

27. September: Hinter dem Schleier: Saudi-Arabiens Frauen im Aufbruch. Referentin: Barbara Wilderotter.

11. Oktober: Madagaskar – Land, Leute und Lemuren. Referent: Herbert Pott.

18. Oktober: Kunst und Macht. Referent: Heinz Antes.

25. Oktober: Sir Walter Scott – eine Ikone der schottischen Literatur. Referentin: Sabine Sipos.

8. Oktober: 1914 – Zeitwende. Künstler, Dichter und Denker im Ersten Weltkrieg. Referentin: Dagmar Krebaum.

15. November: Impressionen aus Ecuador. Referentin: Karin Brüch.

22. November: Ernährung (gesunde Ernährung, Diäten, Gewichtsreduktion). Referentin: Margot Sessler.

29. November: Künstlerinnen – verehrt, vergessen und wiederentdeckt. Referentin: Diana Liesegang.

Die Teilnahme am Frauenforum kostet pro Besuch 5 Euro. Es muss nicht die komplette Staffel gebucht werden, der Besuch von Einzelveranstaltungen ist möglich. Eine vorherige Anmeldung bei der VHS ist nicht erforderlich.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional