Hockenheim

Nationaltheater Programm des Regionalabos ab Herbst steht

Von Verdi bis Tschechow

Theaterfreunde in Hockenheim warten bereits gespannt auf den Spielplan des Regionalabos. Die Termine stehen nun fest und der sichere und bequeme Bustransfer ins Nationaltheater Mannheim wird organisiert. Auf die Abonnenten wartet wieder ein buntes Programm zu günstigen Preisen, teilt die ehrenamtliche Gruppenleiterin, Rosemarie Günzel, in einer Pressemeldung mit. Elf Vorstellungen über die gesamte Spielzeit werden angeboten.

Mit der fulminanten Produktion von Verdis „Il trovatore“ (Der Troubadour) in der Oper startet die Gruppe am Freitag, 18. Oktober. Das musikalische Schauspiel „Istanbul“ folgt im November und mit „Salome“ von Richard Strauss am Freitag, 6. Dezember, endet das Jahr.

„Blues Brothers“ als Musical

2020 beginnt mit der „Orestie“ von Aischylos im Januar. Heiter wird es am 5. Februar mit Donizettis „Don Pasquale“. „Phantome der Oper“ führt am Freitag, 6. März, durch 400 Jahre Operngeschichte, und mit Tschechows „Die Möwe“ sehen die Besucher ein heiteres Schauspiel im April. Auch ein Musical ist im Programm: „Blues Brothers“ nach John Landis am Freitag, 8. Mai.

Der erste Teil von „Meine geniale Freundin“ nach Elena Ferrante fand bei vielen Abonnenten großen Anklang, im Mai oder Juni wird der zweite Teil zu sehen sein. Am Freitag, 26. Juni, steht mit „Beatrice di Tenda“ von Bellini eine Belcanto-Oper in konzertanter Aufführung auf dem Spielplan. Den Abschluss macht „Horizonte“ im Juli, wobei mehrere Choreografien zu sehen sind.

Gruppenleiterin Rosemarie Günzel freut sich über neue Interessenten am Abo und gibt gerne Auskunft über Fahrwege, Haltestellen und Preise unter der Telefonnummer 06205/53 51. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional