Hockenheim

Kunstbegegnung Gisela Späth führt durch Jubiläumsausstellung zum 40-jährigen Bestehen ihres Ateliers / Lyrikerin Marga Fedder gibt Denkanstöße mit Gedichten

Wenn Regenbögen als Brücken der Hoffnung dienen

Archivartikel

„Die Suche nach dem roten Faden“, so lautete gewissermaßen Gisela Späths Aufgabenstellung an die Gäste der Lesung und Führung durch ihre Jubiläumsausstellung „40 Jahre Atelier Gisela Späth“. Zahlreiche Interessierte fanden sich in ihrem Atelier ein: Familienangehörige, Freunde, Kunstliebhaber und solche, die es werden wollen. Einzelne Werke wurden in den Mittelpunkt gerückt von Marga Fedder

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4357 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional