Hockenheim

Sportfliegerclub Bislang erst ein Wertungstag beim Wettbewerb / Thorben Lang Dritter

Wetter hält Segelflieger am Boden fest

Am ersten Wertungstag des Hockenheimer Segelflugwettbewerbes hat Thorben Lang auf Anhieb bei seinem ersten Wettbewerb den dritten Platz erflogen. In seiner Wettbewerbsklasse gingen 15 Piloten um die begehrten ersten Plätze an den Start.

Hierbei mussten die Wettbewerbsteilnehmer dieser Klasse eine Strecke von 311 Kilometern abfliegen. Zunächst wurde das Teilnehmerfeld von Hockenheim nach Crailsheim und von da nach Karlstadt geschickt, bevor es wieder zurück nach Hockenheim ging.

Großteil des Felds schafft Rückkehr

Die beiden anderen Wettbewerbsklassen mussten an diesem „Hammertag“ über 400 Kilometer sowie über 500 Kilometer im Streckensegelflug zurücklegen.

Einige Teilnehmer mussten wegen fehlender Thermik Außenlandungen durchführen. Der Großteil des Feldes bewältigte aber diese Tagesaufgaben und landete am Abend wieder in Hockenheim.

Insgesamt wurden an diesem Wettbewerbstag über 17 000 Kilometer nur mit Sonnenenergie geflogen. Leider konnte aufgrund der Wetterbedingungen bislang kein weiterer Wertungstag erflogen werden. Der Sportfliegerclub hofft jedoch, dass es für die kommenden Tage noch einige gute Wetterentwicklungen für interessante Wettbewerbsflüge geben wird. jm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional