Hockenheim

Stadthalle "Heidelberger HardChor" bietet ein Best-of-Programm seiner "Männerschicksale" / Geschliffene Satire und liebenswerter Klamauk

Wo Wortwitz auf versierten Wohlklang trifft

Sie haben sich auf einem Urschrei-Wochenende kennengelernt und sind seither ein Herz und eine Kehle: Der "Heidelberger HardChor", männlicher Klangkörper mit kabarettistischem Wortwitz. Seit 27 Jahren begeistern die 20 Sänger unter der Leitung ihres Dirigenten Bernhard Bentgens mit ihren "Männerschicksalen" bundesweit das Publikum. Am Samstag, 18. November, 20 Uhr gastiert das Ensemble mit seinem "Best-of-HardChor"-Programm in der Stadthalle.

Der "HardChor" besteht aus stimmversierten und Comedy-geprüften Solisten aus fünf Ländern, darunter der britische Musiker und Sänger Peter Antony und der Heidelberger Singer-Songwriter Peter "Balsamico" Saueressig, der gerade sein viertes Soloalbum herausgebracht hat.

Der studierte Kirchenmusiker, erfahrene Entertainer und Chansonnier Bernhard Bentgens hat diese Gruppe aus individuellen Solisten zu einem einheitlichen, wohlklingenden Klangkörper geformt, der Stücke von den King´s Singers bis Prince und vom deutschen Volkslied bis hin zu Hits von Tom Jones, Lionel Ritchie, Peter Foxx, Golden Earring, den Blues Brothers und Queen präsentiert - a cappella versteht sich. Diese "Mischung aus Gesang, Gesang und Gesang" wird durch intelligent-skurrile Ansagen aufgemischt, die die Zwerchfelle und Tränendrüsen des Publikums einem Extremtest unterziehen.

Der "Heidelberger HardChor" bietet in der Stadthalle eine Mischung aus fein intoniertem Wohlklang, geschliffener Wort-Satire und liebenswertem Klamauk. lj

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel