Hockenheim

Friedrich-Heun-Kindergarten Holzspielhäuser ergänzen Beschäftigungsangebot / Durch Spenden ermöglicht, von Eltern gebaut

„Wohnen“ im Miniaturformat – aber mit eigener Terrasse

Die Kinder des Friedrich-Heun-Kindergartens können sich über zwei neue Spielhäuser freuen. Möglich gemacht hat das eine Gruppe von Spendern. „Der Träger des Kindergartens, also die evangelische Kirche, hatte bereits einiges an Geld in das Gebäude gesteckt, um es zu verbessern“, berichtet Sven Benz vom Elternbeirat, „unsere Idee war es dann, noch zwei Holzspielhäuser aufzustellen.“

Solche Spielhäuser sind nicht gerade günstig, zumal sie diversen Sicherheitsvorschriften entsprechen und vom TÜV zertifiziert sein müssen, wie Benz erklärt. Die Häuser in Kindergröße verfügen über eine kleine Terrasse und bieten im Inneren Platz zum Spielen und Einrichten.

An zwei Samstagen haben die Mitglieder des Elternbeirats die Fundamente gesetzt und schließlich die beiden Häuser aufgebaut. Split mitsamt Traktortransport gab’s vom Bauernhof Kief.

Finanziell unter die Arme gegriffen haben bei der Aktion die Sparkasse, die Aral-Tankstelle im Talhaus, das Fitnessstudio Sports Island, die Schreinerei Frey und die Globus-Filiale. Letztere unterstützt den Kindergarten seit 2015 jeden Monat auch beim gesunden Frühstück, wie Benz erklärt. sb

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional