Hockenheim

Pumpwerk Chaostheater Oropax liefert mit "Faden und Beigeschmack" ein bestrickendes Comeback

Woll-Demor im Häkelvorhang

Genau genommen war es keine Wiederholung, als Volker und Thomas Martins als Chaostheater Oropax am Mittwochabend mit ihren Programm "Faden und Beigeschmack" dort anknüpften, wo sie im April vergangenen Jahres ihr Publikum mit ihren elaborierten verbalen Schwachsinn und ihrem bedingungslosen komödiantischen Körpereinsatz eingewickelt hatten. Denn damals war es eine Vorpremiere gewesen, nun ist die bestrickende Revue ausgereift.

Unter der Überschrift "Wollidiot trifft Wollprofi" brachten die Brüder wieder "Wollga-Kosake Olli Garch" mit, der Volkswagen fahren darf, da er ja aus Ruß-Land kommt, zwangen mit Dialogen wie "Wo ist Lenin grad?" - "Einer stahl ihn grad!" zum genauen Hinhören und durchbrachen mit ihren selbst gestrickten Einfällen mühelos die "Schal-Mauer". Keine Frage, dass das Publikum weder auf Herrn Pinski noch auf den kultigen Mönch verzichten musste. mm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel