Hockenheim

Klimaschutz OB Zeitler neuer Schirmherr von Plant-for-the-Planet

Zeigen, was jeder tun kann

Die Aktionen der jungen Botschafter für Klimagerechtigkeit von Plant-for-the-Planet sind in aller Munde. Das gilt nicht erst seit dem erfolgreichen Verkauf der Jubiläumsedition der „Guten Schokolade“, von denen die Kinder in diesem Jahr 11 500 Tafeln für einen guten Zweck abgesetzt haben.

Die Kinder haben auch in Zukunft große Pläne. Davon erzählte die elfjährige Lia Mayrock von Plant-for-the-Planet Oberbürgermeister Marcus Zeitler bei einem Treffen im Rathaus. Er war davon begeistert und übernahm die Schirmherrschaft für die Aktion. Diese hatte bereits sein Vorgänger inne. „Ich finde es toll, wie ihr in so jungen Jahren für den Klimaschutz anpackt. Von solchen Jugendlichen brauchen wir in Hockenheim mehr“, sagte Zeitler.

Mit einer Präsentation gab Lia Mayrock dem Oberbürgermeister einen Überblick über die Aktivitäten in den vergangenen eineinhalb Jahren. Sie berichtete von den beiden Baumpflanzungen am „Tag des Baumes“ an der Hartmann-Baumann-Schule und dem Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium. Sie erzählte auch von den Verkostungsaktionen in den Einkaufsmärkten Globus und Rewe. Die Botschafter für Klimagerechtigkeit haben in diesem Jahr noch weitere Ziele. Dazu zählt vor allem die erste Plant-for-the-Planet-Akademie, die am Samstag, 9. November, im Gauß-Gymnasium stattfindet. „Wir wollen anderen Kindern zeigen, welche Bedeutung die Klimakrise hat und was jeder dagegen tun kann“, sagte Lia Mayrock. Die Schülerin weiter: „Wir würden uns freuen, wenn sich viele Kinder anmelden “. Außerdem planen die Kinder eine Neuauflage der „Guten Schokolade“. Als Vorgeschmack darauf bekam OB Marcus Zeitler das letzte Gesamtpaket der Hockenheim Edition geschenkt. zg

Info: Anmeldung unter www.plant-for-the-planet.org

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional