Hockenheim

Gemeinderat Bericht über Sachstand zum Mobilitätskonzept und Aktivitäten der Lokalen Agenda / Beschluss über vorhabenbezogenen Bebauungsplan Talhaus/Waldgewann

Ziele und Ergebnisse für eine klimafreundliche Stadt

Den Verkehr in der Stadt klimafreundlich gestalten – was der Gemeinderat am 27. März 2019 in seiner Sitzung beschlossen hat, nimmt immer mehr Gestalt an. In der nächsten Sitzung des Gemeinderates am Mittwoch, 21. Oktober, um 18 Uhr in der Stadthalle, steht der aktuelle Sachstand zum Klimaschutzteilkonzept „Klimafreundliches Mobilitätskonzept Hockenheim“ auf der Tagesordnung.

Mit dem Klimafreundlichen Mobilitätskonzept wird das Ziel verfolgt, die verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen zu reduzieren und es sollen Maßnahmen für die nächsten zehn bis 15 Jahre initiiert werden, die die Bürger zu einer klimafreundlichen Verkehrsmittelwahl motivieren.

Bei der Bestandsanalyse wurde sowohl der fließende als auch der ruhende Kfz-Verkehr betrachtet. Dabei stellte sich heraus, dass es ein vergleichsweise geringes Kfz-Verkehrsaufkommen in der Kernstadt gibt, dieser allerdings im Stadtzentrum dominiert. Außerdem stellte sich heraus, dass ausreichend Pkw-Stellplätze in der Kernstadt vorhanden sind. Die Fahrradinfrastruktur innerhalb der Kernstadt wies sich als überwiegend gut befahrbar aus, jedoch gebe es einzelne gravierende punktuelle Mängel. Dazu gehöre vor allem der Knotenpunkt vor dem Med-Center, der ein großes Konfliktpotenzial für den Radverkehr berge. Dies zeige sich auch beim Fußverkehr wieder, für den das gleiche gelte. Doch positiv wurde hervorgehoben, dass die Wege entlang des Kraichbachs und im Gartenschaupark eine hohe Aufenthaltsqualität vorweisen. Weitere Aspekte, die hervorgehoben werden, sind der öffentliche Nahverkehr und der Mobilitätsverbund.

Außerdem werden in der Sitzung des Gemeinderates die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung vorgestellt und die weiteren Planungsziele herausgestellt. Dabei gehe es um verkehrspolitische und stadtplanerische Ziele sowie um den Kfz-Verkehr, den Fuß- und Radverkehr, den öffentlichen Nahverkehr sowie um den Mobilitätsverbund. Zusätzlich gibt es eine Szenarienuntersuchung mit der Bestimmung eines Prognose-Nullfalls 2035 mit Berücksichtigung der bis 2035 zu erwartenden stadtstrukturellen, sozio-ökonomischen und technischen Entwicklungen sowie bereits konkret beschlossener verkehrlicher und städtebaulicher Maßnahmen. Bevor das Projekt des „Klimafreundlichen Mobilitätskonzepts“ im Juni 2021 endet, werden in den kommenden Monaten noch Handlungskonzepte sowie ein Controlling- und Öffentlichkeitskonzept erarbeitet. Auch eine weitere Beteiligung der Akteure soll es geben.

Antrag der CDU-Fraktion

Auf der Agenda der Gemeinderatssitzung steht im Anschluss noch der Nachweis über die Verwendung des Zuschusses für das Jahr 2019 des Hockenheimer Marketing-Vereins (HMV) sowie ein Bericht über die Aktivitäten der Lokalen Agenda, bei der derzeit zehn Gruppen aktiv sind.

Ein Antrag der CDU-Fraktion, ob und unter welchen Umständen sich die Stadt Hockenheim an einer Erweiterung des geplanten Radschnellwegs zwischen Schwetzingen und Heidelberg beteiligen könnte, steht auf der Tagesordnung. Zudem ist ein weiterer Punkt der vorhabenbezogene Bebauungsplan Talhaus/Waldgewann mit örtlichen Bauvorschriften.

Besucherfragen, die Bekanntgabe von Beschlüssen aus nicht öffentlicher Sitzung, Mitteilungen der Verwaltung und Anfragen aus dem Gremium runden die Sitzung ab. Die Verwaltung bittet alle interessierten Bürger, während der Sitzung eine Mund-Nase-Maske zu tragen, sofern sie keine Befreiung durch eine ärztliche Bestätigung vorweisen können.

Alle interessierten Bürger werden gebeten, während der Sitzung eine Mund-Nase-Maske zu tragen, sofern keine Befreiung durch eine ärztliche Bestätigung mitgeführt wird. Damit folgt die Stadtverwaltung den allgemeingültigen Hygieneempfehlungen, um einen Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus zu leisten.

Die Beratungsvorlagen der Gemeinderatssitzung können auch vorab über das Bürgerinfoportal Session auf der Internetseite der Stadt unter www.hockenheim.de/gemeinderat online abgerufen werden.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional