Hockenheim

Asylnetzwerk Das dritte internationale Begegnungsfest wird vorbereitet / Musik und Tanz stehen im Vordergrund

Zum Picknick-Buffet bringt jeder Besucher etwas mit

Hockenheim.Wie das Asylnetzwerk mitteilt, befinden sich die Planungen für das 3. Internationale Begegnungsfest am Samstag, 25. August, ab 14 Uhr auf dem Waldfestplatz (Altes Fahrerlager) kurz vor dem Abschluss. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt wie immer auf den Themen Begegnung, Kennenlernen und Kommunikation.

Am Nachmittag des Begegnungsfests soll wieder viel getanzt, gesungen und musiziert werden, woran sich bei Lust und Laune alle Besucher beteiligen können. Zwischen den Vorführungen gibt es genügend Freiräume für die Kommunikation bei Kaffee und Kuchen oder den Genuss des internationalen Picknick-Buffets.

Wie bei einem Picknick üblich, werden alle Teilnehmer und Besucher der Veranstaltung gebeten, etwas zu essen mitzubringen. Dabei kann es sich um Kuchen, Fingerfood, Salate, Obst oder Ähnliches handeln. So soll auch in diesem Jahr wieder ein großes, international durchmischtes Buffet entstehen, welches traditionell das kulinarische Highlight der Veranstaltung darstellen wird. Das Buffet selbst wird durch ein umfassendes Angebot an Grill-Spezialitäten ergänzt, die von einem erfahrenen arabischen Team frisch zubereitet werden.

Am Abendprogramm der Veranstaltung wird derzeit noch gefeilt. Auch hier ist wieder ein Programm-Highlight zu erwarten. Mit diesem abwechslungsreichen Programm hofft das Asylnetzwerk, im Rahmen des internationalen Begegnungsfests für jeden Besucher und für alle Altersklassen einen attraktiven Rahmen für entspannte Begegnungen mit fremden Kulturen, das Kennenlernen netter Leute und unterhaltsame Kommunikation bereitstellen zu können. kso

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional