Hockenheim

Nacht der Musik Neue Spielstätten mit dabei / Kostenloser Shuttlebus fährt Talhaus an / Eintrittskarten für das Event bei unserer Zeitung gewinnen

Zwölf Bands sorgen an zwölf Locations für jede Menge Stimmung

Archivartikel

Mit einigen Neuerungen wartet die „Nacht der Musik“ auf, die am Freitag, 4. Oktober, ihre achte Auflage erfährt. Erstmals mit an Bord ist der Rotary-Club Hockenheim, unter dessen Schirmherrschaft die vom Hockenheimer Markteting Verein (HMV) ausgerichtete Veranstaltung steht.

Dem steten Wandel, nicht nur in der Gastronomie, geschuldet ist eine Vielzahl von neuen Locations. So ist beispielsweise das Gauß-Gymnasium heuer nicht dabei, es hat am Freitag einen Brückentag und ist geschlossen. Dafür ist das Restaurant McDonalds erstmals mit von der Partie. Es liegt in der Gleisstraße im Talhaus und wird mit einem kostenlosen Shuttle-Service an die Festmeile in der Innenstadt angeschlossen. Das Prozedere bleibt hingegen im gewohnten Rahmen: Zwölf Bands spielen an zwölf Locations, hinzu kommen zwei Walking-Acts in der Innenstadt. Sie spielen in den Pausen auf, wenn die Besucher zu anderen Gruppen pilgern.

Die Bands spielen jeweils ab der vollen Stunde 40 Minuten, dann sind 20 Minuten Pause, in der die Zuhörer die Chance haben, die Location zu wechseln. Doch nicht nur manche Lokalitäten sind neu, auch die Auswahl der Bands präsentiert neue Namen, die Veranstalter wollen auch hier viel Abwechslung.

Im Atelier Späth ist Claus Kiesselbach zu hören, im Café Lato die Ron Prinz Kombo und im Eiscafé Italia Matteo Di Maggio. Die New York Sunday Bar spielt in der evangelischen Kirche, Across the Ages in der „Karibik“, bei McDonald’s hat „Total Banal“ das sagen und im Pflegezentrum Manuela Offenloch ist Shorty zu hören. Funcoustic sind im Rondeau, True Colors gehört die Stadthalle und im „Star 32“ sind Secret Three anzutreffen. Im Wasserturm spielen Pusch zu hören und Amokoustic in der Zehntscheune. Hinzu kommen die Red Hot Dixie Devils und Satee Koma als Walking-Act.

Freier Eintritt ins Festzelt

Es wartet ein grandioser Abend mit einer bunten Mischung aus Künstlern mit bester handgemachter Livemusik, Cafés, Kneipen, Restaurants und außergewöhnlichen Locations, mit Walking-Acts und Food Trucks innerhalb der Partymeile und einem kostenlosen Shuttlebus innerhalb der Partyzone auf die Gäste.

Karten kosten im Vorverkauf 14 Euro, an der Abendkasse, an allen Spielstätten ab 19 Uhr, 16 Euro. Das Einlassband berechtigt übrigens am Samstag, 5. Oktober, zum Besuch im Festzelt auf dem Platz der Zehntscheune, wo die Partyband „Festzeltkommando“ den Besuchern kräftig einheizen wird.

Unter allen Interessierten verlost unserer Zeitung 5 x 2 Eintrittskarten. Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort Nacht der Musik bis Mittwoch, 2. Oktober, 17 Uhr, an sz-gewinnspiel@schwetzinger-zeitung.de schicken. Die Gewinner werden benachrichtigt. aw

Info: Weitere Infos unter www.HoNaMu.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional