Ketsch

Sonnenernte Bessere Rendite bei Solaranlagen möglich

„Autark“ im Central Kino

Archivartikel

Ketsch.Der neue Kinofilm „Autark – Der Film“ feierte seine Premiere in Hamburg. Darüber zeigt sich der Verein Sonnenernte in einer Pressemitteilung erfreut. Der Umweltverein lädt zu einer Sondervorführung des Filmes am Mittwoch, 7. November, um 19.30 Uhr ins Kino Central ein. Der Eintritt kostet 5 Euro. Danach besteht die Gelegenheit zur Diskussion mit Moderator Thomas Link.

Auch über die Ergebnisse der aktuellen Modellrechnungen der Stiftung Warentest freut sich Sonnenernte. Das Ergebnis laute: „Eine neue Solarstromanlage auf dem eigenen Dach lohnt sich wieder“. Wer einen üblichen Preis für die Anlage bezahle und 25 Prozent des Stroms selbst nutze, erwirtschafte je nach Sonnenausbeute eine Rendite von 5,6 bis 8,0 Prozent. Unter optimalen Bedingungen könne die Rendite sogar zweistellig ausfallen.

Radeln fürs Klima

Auch Anlagen mit ergänzendem Batteriespeicher können laut Sonnenernte wirtschaftlich sein. „Das Blatt wendet sich langsam, die Preise für Speicher haben sich seit Mitte 2013 halbiert“, sagt Alrun Jappe von Finanztest. Für eine typische Anlage mit Stromspeicher rechnet die Zeitschrift bei einem Eigenverbrauch von 50 Prozent mit einer Rendite von 1,8 bis 3,9 Prozent, so die Pressemitteilung.

Der Verein Sonnenernte lädt außerdem ein, sich bis Freitag, 30. November, am laufenden „Fahrradklima-Test“ des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs zu beteiligen. Wenn sich mehr als 50 Einwohner beteiligen – vor zwei Jahren waren es in der Gemeinde 83 Teilnehmer – würden die Ergebnisse statistisch ausgewertet. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional