Ketsch

Ferdinand-Schmid-Haus Beim Fastenbrechen der Flüchtlingshilfe kommen Muslime und Christen ins Gespräch / Traditionen der Religionen und Konfessionen im Fokus

Bauer: Aus Solidarität faste ich auch

Ketsch.Am 5. Mai hat für Muslime weltweit der Fastenmonat Ramadan begonnen, der bis zum 4. Juni dauert. Ab Sonnenaufgang verzichten sie auf Essen und andere Genüsse. Bei Sonnenuntergang kommen sie zusammen und feiern das Fastenbrechen im Kreis der Familie oder mit Freunden. Auf Einladung der Flüchtlingshilfe kamen am Dienstagabend Bürger aller Konfessionen in die Rheinhallen-Gaststätte, um gemeinsam

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4092 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional