Ketsch

Rathaus Student Louis Vigneron schnuppert in die Arbeit der Gemeindeverwaltung hinein

Besonderer Praktikant aus Frankreich

Ketsch.„Bienvenue!“ Im Rathaus wurde ein besonderer Praktikant willkommen geheißen: Louis Vigneron. Er studiert in Angers Kommunikationswissenschaften und Touristik, spricht gut Deutsch und absolviert nun während seines Studiums ein zweimonatiges Praktikum.

„Ich bin gespannt darauf, die Partnergemeinde von Trélazé näher kennenzulernen“, sagte Vigneron und ist begeistert, im Rathaus sein Praktikum zu absolvieren. Bürgermeister Jürgen Kappenstein sprach die deutsch-französische Partnerschaft an und freute sich, dass die freundschaftliche Verbindung zwischen Trélazé und Ketsch auf solidem Fundament steht.

Besuch aus Trélazé vorbereiten.

Hauptamtsleiter Ulrich Knörzer und seine Stellvertreterin Andrea Schäfer machten gleich die ersten Planungen, in welche Tätigkeiten der sympathische Franzose integriert werden könnte. „Bei den Vorbereitungen für den Besuch der französischen Delegation Anfang August kann er mithelfen“, sagte Andrea Schäfer. Louis Vigneron soll sich außerdem bei Jutta Rebmann über die Arbeit in der Geschäftsstelle des Gemeinderates informieren und bei Veranstaltungen wie dem Maifest und der Radtour mit dem Bürgermeister mit dabei sein.

Der Jugendtreff wurde bereits kontaktiert und auch in Sachen Sport wird der 19-Jährige begeisterte Handballspieler gefordert. „Es gefällt mir hier sehr gut“, sagte Louis Vigneron, der bis zu seiner Abreise Ende Juni viele Erfahrungen sammeln möchte. sas

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional