Ketsch

Haustiere Tierärztin Annette Rathmann-Starke sieht keinen Grund zur Panik / Hunde beobachten und bei Verdacht untersuchen lassen

Bisher keine Fälle von Räude behandelt

Ketsch/Hockenheim.Die Nachricht, dass im Bereich Ketsch und Hockenheim in jüngster Zeit vermehrt räudeverdächtige Füchse beobachtet und erlegt worden sind, wie die Jägervereinigung Mannheim mitteilte (wir berichteten online), verbreitete sich rasant – vor allem in den sozialen Netzwerken. Viele Hundehalter hatten Angst, die Räude könne sich auf ihren Vierbeiner übertragen. Doch es herrsche kein Grund zur Panik,

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3547 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional