Ketsch

Museum im alten Wasserwerk Heimat- und Kulturkreis bereitet eine Ausstellung zu Ehren der Sagengestalt vor / Verein freut sich über eventuelle Leihgaben

Blem: Enderle ist eine sympathische Figur

Archivartikel

Ketsch.Als Ingrid Blem 1968 den Führerschein machte, hatte sie einen Fahrlehrer aus Landau. „Ich bin aus Ketsch“, stellte sie sich vor und der Fahrlehrer aus der Pfalz meinte: „Ah, ein Enderle!“ Der Sagengestalt wird dieses Jahr besonders gehuldigt. Denn das Volksdrama „Der Enderle von Ketsch“ wurde zur 800-Jahrefeier 1950 mit rund 100 Laienschauspielern aufgeführt und seitdem im Turnus von zehn

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3346 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional