Ketsch

Haus der Begegnung Komödianten-Trio „EKG“ sorgt beim Altennachmittag bei den Besuchern für großes Vergnügen

Brautschau in Reitschule geht schief

KETSCH.Der Altennachmittag im Haus der Begegnung startete mit einem vergnüglichen Unterhaltungsprogramm ins neue Jahr. Nach der üblichen Kaffeetafel gab Rudi Kurbiuhn die Bühne frei für das Trio „EKG“, das sind Elvira Werner, Karin Hacker und Gerda Schuhmacher.

Die hatten ihre Zuhörer im Nu erreicht und ernteten mit ihren lustigen Vorträgen wahre Lachsalven. Der heiratslustige Anders Hirsch im besten Mannesalter (Gerda Schuhmacher) wollte es in einem Heiratsinstitut noch einmal wissen – und das Schicksal nahm seinen Lauf. Er landete im Erdgeschoss, im Büro einer Reitschule, nicht in der Heiratsvermittlung, die eine Etage höher angesiedelt war.

Beim Empfang fragte die Sekretärin (Karin Hacker) den verwunderten Besucher: „Sind sie Anfänger, oder haben Sie schon einmal?” und empfahl gleich Nelly von Rossfeld kostenlos eine halbe Stunde zur Probe, denn sie sei stets für jeden Mann zugänglich, jedoch nur mit Sattel.

Große Verwunderung bei Anders Hirsch, und er lehnte auch den Hengst Alfonso ab, denn Partnerauswahl hatte er sich anders vorgestellt. Der Sketch war zu Ende, und die Gäste wünschten ihm applaudierend mehr Erfolg in der oberen Etage.

Dann war da noch im Soloprogramm Oma Elvira, die sich mit ihrem Gatten Roland für ein Fitnessprogramm mit Rollerblades entschieden hatten. Roland stumpte sie wunschgemäß an, wie ein Strich ging die Fahrt in Richtung Schwimmbadanlage mit Landung kopfüber im Schwimmerbecken. Roland rollte im Fitnessfieber dagegen mit ihrer Hilfe über den Rheindamm in Richtung Segelflugplatz und schlug dort wie eine Bombe im Tower ein.

Am liebsten ein Dreirad

Die Großeltern Elvira und Roland fragten den erstgeborenen Enkel Karlsche, ob er sich lieber einen Bruder oder eine Schwester wünsche. Der Bub hätte jedoch stattdessen lieber ein Dreirad. Sodann tippelten zwei Rentnerinnen (Elvira Werner und Karin Hacker) mit ihren Rollatoren in Richtung Bühne und lobten die frische Luft in der freien Natur. Auf der Ruhebank wuchsen Gelüste auf Erdbeer- und Schokoladeneis, und Elvira machte sich auf den Weg. Letztendlich bissen sie herzhaft – in Hot Dogs – und Karin reklamierte sogar noch den fehlenden Senf. gp

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel