Ketsch

Kinder- und Jugendkulturarbeit Arbeitsgemeinschaft stellt Bericht der Bundesregierung vor / Teilhabe soll ohne Ansehen der Herkunft möglich sein

„Das Recht auf Jugend gilt für alle“

Archivartikel

Ketsch/Brühl.Die Bundesregierung legt dem Bundestag und dem Bundesrat in jeder Legislaturperiode einen Bericht über die Lage junger Menschen und die Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe vor. Der 15. Kinder- und Jugendbericht war Thema eines Vortrags im Jugendhaus der Mobilen Jugendarbeit Ketsch/Brühl.

Moritz Limprecht begrüßte in der Postillion-Einrichtung rund 30 Jugendsozialarbeiter. Eingeladen

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4161 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional