Ketsch

Rheininsel Förster Norbert Krotz weiß, welche Pflanzen Hochwasser gut vertragen / Der Auenwald liegt im Überflutungsbereich

"Die Natur hat sich angepasst"

Archivartikel

Ketsch.Die Sonne scheint, viele Spaziergänger und Radfahrer nutzen das gute Wetter für eine kleine Tour über die Rheininsel - doch wer stehenbleibt, wird von Schnaken geradezu "aufgefressen". Das weiß auch Förster Norbert Krotz, der ohne Mückenspray das Naturschutzgebiet nicht mehr betritt. Die Bäume und Pflanzen selbst hätten in den vergangenen Wochen jedoch keinen nennenswerten Schaden durch das

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3740 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional