Ketsch

Sonnenernte Gewinner der fünften Preisfrage gewürdigt / Fritz Dudaszek liegt bei seiner Schätzung nur zehn Kilowattstunden daneben

„Eine Stunde lang gerechnet“

Archivartikel

Ketsch.Sonnenlicht, das heute nicht genutzt wird, kann morgen die Umwelt nicht mehr entlasten. Um so erfreulicher ist es, dass laut Angaben des Vereins Sonnenernte alle Ketscher Solarstromanlagen im vergangenen Jahr den beachtlichen Wert von 3,5 Millionen Kilowattstunden eingespeist haben und damit ein guter Beitrag zum Umweltschutz geleistet wurde.

Bei seiner mittlerweile fünften Preisfrage

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2199 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional