Ketsch

Gewann Entenpfuhl Greenpeace will die geplante Bürgerinitiative gegen einen Kiesabbau unterstützen / Forstwirt Volker Ziesling informiert sich bei einer Begehung

Experte: Der Wald ist sogar äußerst vital

Archivartikel

Ketsch/Schwetzingen.Der Umweltstammtisch kann auf eine weitere Unterstützung in seinem Kampf für den Erhalt des Gewanns Entenpfuhl zählen. Das Waldstück auf einer Fläche von 42 Hektar soll einem Kieswerk mit Baggersee weichen (wir berichteten mehrfach). Ein halbes Dutzend Vertreter der Greenpeace-Ortsgruppe Mannheim-Heidelberg um Tanja Kaufmann traf sich mit dem Umweltverein zu einer gemeinsamen

...

Sie sehen 10% der insgesamt 3977 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional