Ketsch

Ordnungsamt Gerhardt Becker unterstützt seit kurzem Peggy Jugelt im Gemeindevollzugsdienst / Zweite Stelle wegen gehäufter Beschwerden geschaffen

Falschparker in Ketsch stärker im Visier

Archivartikel

Ketsch.Autos im absoluten Halteverbot, freilaufende Hunde auf der Rheininsel oder Hecken, die auf die Straße wuchern – der Gemeindevollzugsdienst kümmert sich um zahlreiche Probleme in der Enderlegemeinde. Seit kurzem unterstützt Gerhardt Becker seine Kollegin Peggy Jugelt, die bislang allein unterwegs war. Mit den zwei Vollzeitstellen will die Verwaltung einerseits die deutliche Zunahme an Einsätzen

...

Sie sehen 7% der insgesamt 5994 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional