Ketsch

Verwaltung Dauer der Corona-Auflagen nicht abzuschätzen

Ferienprogramm abgesagt

Ketsch.Die Landesregierung hat in ihrer jüngsten Verordnung zwar Lockerungen erlassen, jedoch ist nicht abzusehen, wie lange die Kontaktbeschränkungen, das Versammlungsverbot und die Schließung von Einrichtungen wie Sportstätten, die teilweise für Veranstaltungen genutzt werden, noch andauern oder wieder verschärft werden, teilt die Gemeindeverwaltung mit.

Angesichts der weiterhin ernsten Lage im Hinblick auf die Corona-Pandemie und auch im Sinne des Infektionsschutzes für die örtlichen Vereine sowie sonstige Veranstalter hat die Gemeindeverwaltung entschieden, das Kinderferienprogramm für dieses Jahr abzusagen.

„Positiv nach vorne schauen“

„Wir bedauern es sehr, dass die beliebten Sommeraktionen nicht stattfinden können“, macht Bürgermeister Jürgen Kappenstein deutlich. „Dennoch möchten wir positiv nach vorne schauen und hoffen, im nächsten Jahr wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Programm anbieten zu können, das mit viel Unterhaltung, Spaß und Abenteuer verbunden ist.“ gvk

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional