Ketsch

GV Sängereinheit Repertoire mit modernen Liedern erweitert

Gegen Nachwuchsmangel

Ketsch.Nachwuchsmangel – dieses Problem quält viele Chöre, so auch die „Sängereinheit“. Der Verein blickt zwar auf eine mehr als 130 Jahre alte Tradition zurück, die ist jedoch gefährdet, wenn nicht neue Sänger dazukommen, teilt der Chor mit. Um weiter Bestand zu haben, hat die „Sängereinheit“ deshalb ihr Liedgut mit moderneren Liedern erweitert, um gezielt vor allem junggebliebene Leute fürs Mitmachen zu begeistern.

Jeder ist willkommen. Das Liedgut geht von traditionell bis Schlager. Singen macht glücklich, hält gesund und fördert die Geselligkeit. Der Einstieg ist einfach, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, Englischkenntnisse auch nicht, niemand muss vorsingen.

Es gibt keine Altersgrenzen oder konfessionelle Schranken, es ist nicht erforderlich, sofort Mitglied zu werden, so die „Sängereinheit“. Chorprobe ist mittwochs von 18.15 bis 19.30 Uhr im Vereinslokal „Goldenes Lamm“. Auch unterstützende Mitglieder sind willkommen. Und: Nach dem Singen werde gerne die Möglichkeit zum geselligen Beisammensein wahrgenommen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional