Ketsch

Flüchtlingshilfe

Gemeinsames Fastenbrechen

Archivartikel

Ketsch.Die Flüchtlingshilfe möchte im laufenden Fastenmonat Ramadan ein gemeinsames Fastenbrechen mit vielen Menschen begehen und lädt hierzu alle Interessierten am Dienstag, 14. Mai, ab 20 Uhr in die Rheinhallengaststätte ein.

Der Fastenmonat Ramadan ist – als eine der fünf Säulen des Islam – ein wichtiger Monat für Muslime. In dieser Zeit verzichten Muslime, die gesundheitlich dazu in der Lage sind, von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang auf Essen und Trinken. In diesem Jahr geht der Ramadan ungefähr (je nach Mondstand) vom 5. Mai bis zum 4. Juni.

Das sogenannte Iftar ist das Mahl am Abend, das während des Ramadan nach Sonnenuntergang jeden Abend eingenommen wird. Dieses gemeinsame Fastenbrechen wird meist im Kreise der Familie oder mit Freunden eingenommen. Die Flüchtlingshilfe wird mit kurzen Vorträgen zum Thema Fasten in der muslimischen und christlichen Welt beginnen. Gegen 21 Uhr beginnt dann das eigentliche Fastenbrechen (Buffet). zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional