Ketsch

Lokale Agenda Sprecher Gernot de Mür betont die Bedeutung / Mitstreiter sind deutlich weniger geworden / Würdige Feier zum 20-jährigen Bestehen geplant

„Global denken und lokal handeln bleibt richtig“

Ketsch.Seit der Gründung der Lokalen Agenda 21 sind genau 20 Jahre vergangen. Und es hilft nichts. Die Lokale Agenda hat Federn gelassen. Waren zu Anfang rund um die Jahrtausendwende über 100 Menschen dabei, sind es heute realistisch betrachtet noch fünf. Für die Verbliebenen scheint das jedoch nicht wirklich von Bedeutung zu sein. Die Lokale Agenda, so ihr Sprecher Gernot de Mür, mache auch im 20.

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2575 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional