Ketsch

Maifest Coverband „Bongaz“ gestaltet den Auftaktabend / „Hermanns Musikanten“ und „Twisted Spoons“ spielen am Samstag

Heimspiel für Marcel Niederberger

Archivartikel

Ketsch.Marcel Niederberger hat am Freitag, 25. Mai, ein Heimspiel. Der Ketscher spielt in der Band „Bongaz“ Gitarre und tritt mit seinen Musiker-Kollegen beim Maifest auf. „Jeder von uns hat eine professionelle musikalische Ausbildung genossen – wir spielen aber ,just for fun’“, sagt der 28-jährige Experte für Human Machine Interfaces bei Pepperl und Fuchs.

Gerade habe die Saison mit dem Auftritt beim Monkey Jump in Idstein am Wochenende begonnen. Die Mannheimer Band „Bongaz“ hat sich aufs Covern spezialisiert, wobei die insgesamt sechs Bandmitglieder den Songs zuweilen einen rockigen Anstrich verleihen. „Darauf sind wir auch jetzt wieder angesprochen worden – das ist eben der Bongaz-Stil“, sagt Marcel Niederberger und lacht.

Auch Brühler dabei

Im Repertoire neu aufgenommen sind beispielsweise Ed Sheerans „Galway Girl“, „In the End“ von Linkin Park oder „Wannsee“ von den Toten Hosen. Angestimmt werden aber auch Stücke von Katy Perry oder Pink. „Uns zieht es meist Richtung Pfalz oder Hessen“, erzählt Marcel Niederberger über die 2005 gegründete Band, weshalb sich der sympathische Ketscher umso mehr auf das Heimspiel beim Maifest freut.

Am zweiten Tag des Maifests, am Samstag, 26. Mai, übernehmen „Hermanns Musikanten“ aus Hockenheim mit zünftiger Blasmusik den Nachmittag. Der Samstagabend ist für die Band „Twisted Spoons“ reserviert, die beispielsweise mit dem Brühler Frontmann Stefan Röger ebenfalls hiesige Wurzeln für sich reklamiert. Eigene Stücke wie „Träume“, Coverversionen wie „Sweet home Alabama“ oder Songs von Beatles bis Wheatus lassen das Publikum mitsingen und tanzen.

Neues Konzept

Das neue Organisationsteam der Vereine Tanzfreunde, KG Narrhalla, Tischtennisclub, Tauchsportclub, Naturfreunde und Kleintierzüchter mit Unterstützung der IG Ketscher Vereine hat sich dafür entschieden, das Maifest auf Freitag und Samstag zu legen und auf den Sonntag zu verzichten (wir berichteten). Die Grünfläche vor der Rheinhalle wird als zentraler Biergarten gestaltet. Die Bühne wird „Im Bruch“, an der Schenkelseite, an der sich die Parkbuchten befinden, aufgebaut. Sie ist im Vergleich zu den Vorjahren um 180 Grad gedreht, weist Richtung Rheinhalle. Vereine, die sich mit einem Infostand am Maifest beteiligen möchten, melden sich bei Jürgen Kugler, jayku@web.de, an. mab

Info: Ein Video finden Sie unter www.schwetzinger-zeitung.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel