Ketsch

Hubertusmesse

Hörner erklingen im Gotteshaus

Ketsch.Zur Hubertusmesse in der Sebastianskirche lädt die katholische Gemeinde am Samstag, 16. November, um 18 Uhr ein. Dann werden die Jagdhornbläser ihre Instrumente zum Ehrentag des Patrons der Waidleute feierlich erklingen lassen – zur Ehre Gottes und in Erinnerung an den Heiligen Hubertus von Lüttich, heißt es in der Einladung. Der Überlieferung zufolge war Hubertus als junger Edelmann ein leidenschaftlich ausschweifender Jäger, der die Erlegung des Wildes als Selbstzweck sah. Später erkannte Hubertus in allen Wesen Geschöpfe göttlichen Ursprungs und hat sich für sie eingesetzt. Diese Grundhaltung der Achtung vor dem Geschöpf, ging als Waidgerechtigkeit in die Verhaltensgrundsätze der Jäger ein.

Diesmal wird in St. Sebastian dieses Brauchtum gefeiert. Mitwirkende Bläsergruppen sind der Parforcehornbläserkreis „Diana Weinheim“ unter Leitung von Klaus Feißkohl, die Parforcehornbläser „Eustachius Kurpfalz“ mit Jörg Eichhorn und die Bläsergruppe Schwetzingen unter Leitung von Carsten Keller.

Sicherlich darf man sich auf einen besonderen und erhebenden Gottesdienst freuen, wenn die Jagdhorn- und Parforcehörner im Gotteshaus erklingen. mf

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional