Ketsch

Geschäftsleben Unter neuer Führung geht es weiter

Hoher Anspruch an Qualität

Archivartikel

Ketsch.Am 1. Oktober 1949 gründete Georg Eichhorn ein Fisch- und Wild-Geschäft in der Schillerstraße und erwarb sich schon nach kurzer Zeit einen guten Ruf. Als er 1970 in Rente ging, übernahm seine Tochter Brigitte Ostfalk, geborene Eichhorn, die schon in jungen Jahren ihren Eltern zur Hand gegangen war, gemeinsam mit ihrem Ehemann Matthias Ostfalk das Fischfachgeschäft.

Nach 65 Jahren kommt

...
Sie sehen 27% der insgesamt 1460 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel