Ketsch

Coronakrise Bürgermeister Jürgen Kappenstein über die Maßnahmen von Bund und Ländern / Acht Infizierte in der Gemeinde / Rheininsel muss nicht gesperrt werden

„Ich finde die Kontaktsperre ausreichend“

Archivartikel

Ketsch.„Bei uns ist allerhand los“, sagt Bürgermeister Jürgen Kappenstein (kleines Bild) und bringt gleich zum Beginn des Gesprächs mit unserer Zeitung zum Ausdruck, dass auch die Gemeindeverwaltung in der Corona-Krise wahrlich alles andere als Alltag erlebt. Stets aktuell informiert ist der Rathauschef über die Zahl der Infizierten im Ort. „Es sind im Moment acht“, sagt Kappenstein. Sie befänden

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3717 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional