Ketsch

Gemeinderat Rudi Kurbiuhn nach 27 Jahren mit großem Lob verabschiedet / Heino Völker rückt für die Freien Wähler nach

"Immer fair für Ziele gefochten"

Archivartikel

Ketsch.Rudi Kurbiuhn ist gestern Abend aus dem Gemeinderat verabschiedet worden. "Sie nehmen eine wahre Vorbildfunktion ein und sind ein echter Demokrat", sagte Bürgermeister Jürgen Kappenstein. Er hob die "stets konstruktive Zusammenarbeit" hervor, wobei der heute 75-Jährige "immer fair für seine Ziele gefochten" habe. Kappenstein überreichte eine Dankesurkunde, einen Restaurantgutschein sowie einen Geschenkkorb.

Nach 27 Jahren, die Kurbiuhn dem höchsten Gemeindeorgan angehörte und für die Freie Wählervereinigung abstimmte, gab es nur lobende Worte über Parteigrenzen hinweg. Der bisherige Fraktionskollege Dieter Mummert zählte die Auszeichnungen auf, die Kurbiuhn für seine Leistungen als ehrenamtlicher Rat erhalten hatte, ob Ehrennadel der Gemeinde in Silber oder in Gold sowie die Ehrennadel des Gemeindetages in Silber. Er wünschte sich, "dass du auch weiter mit Rat und Tat zur Seite stehst".

"Wissenschatz geht verloren"

Er müsse nicht nur auf einen sehr angenehmen Kollegen künftig verzichten, sondern "dem Gemeinderat geht auch ein großer Wissensschatz verloren", sagte Thomas Franz (CDU). "Ich habe Sie als sachlichen, konstruktiven Rat kennen und schätzen gelernt", meinte Gerhard Jungmann für die SPD. "Ich werde Sie neben mir vermissen", sagte Karin Kohl (Unabhängige Grüne) und auch Günther Martin (Grüne) und Gerhard Weixler (parteilos) drückten ihr Bedauern über das Ausscheiden aus. "Es ist sehr rührend, wie Sie meine Verdienste hervorgehoben haben. Wenn Sie das so sehen, dann wird das auch stimmen", sagte Kurbiuhn und sorgte allseits für Heiterkeit.

Der Gemeinderat stimmte über den Nachfolger ab, so dass Bürgermeister Jürgen Kappenstein Heino Völker als neues Ratsmitglied verpflichten konnte. Der 67-Jährige ist nach dem Wahlergebnis 2014 erster Nachrücker der Freien Wähler. Wie Kurbiuhn vor ihm wird Völker dem Partnerschafts- und Verkehrsausschuss sowie dem Schulverband Bildungszentrum Brühl-Ketsch angehören. Stellvertretendes Mitglied ist Völker im Finanz- und Verwaltungsausschuss und Bau- und Umweltausschuss.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel