Ketsch

Heimat- und Kulturkreis Vorsitzende weitet die Veranstaltung auf fast 14 Tage aus / Nach telefonischer Vereinbarung können Salbei, Artischocke und Co. abgeholt werden

Ingrid Blem: Pflanzenbörse mal anders

Archivartikel

Ketsch.Die Corona-Krise hat alle im Griff. Bei Ingrid Blem kann man sich da nicht so sicher sein. Denn die Vorsitzende des Heimat- und Kulturkreises ist bester Dinge und hat so gar keine Lust, „ihre“ über mehr als 20 Jahre etablierte Veranstaltung einer Pflanzenbörse dem Virus zu opfern – wie es so viele andere Veranstalter mit ihrem Format gezwungenermaßen tun mussten. „Pflanzenbörse mal anders“,

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3413 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional